Bundesrat entscheidet gegen Biosphärenreservat

5 10 2008

Der Bundesrat hat es abgelehnt, eine Erdverkabelung der geplanten 380-kV-Höchstspannungsleitung durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und die Stadt Eberswalde unter die wenigen hierfür auf Bundesebene vorgesehenen Pilotprojekte aufzunehmen. Die Brandenburgische Landesregierung hatte dies – gegen die Stimme des brandenburgischen Wirtschaftsministers – beantragt. Das zeigt ein weiteres Mal, wie nah sich Politik – zumal Wirtschaftspolitik – und die Interessen der Energiekonzerne sind. Und dass ohne ein hartes juristisches Vorgehen, begleitet von massivem Druck von unten, sich da wenig bis nichts bewegen lässt.

Werbeanzeigen

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: